STIMULATE

Stadtverträgliche Mobilität unter Nutzung automatisierter Kleinbusse

Fahrerloses Fahren: eine Vision der Zukunft wird Realität! Im Vorhaben STIMULATE werden die Projektbeteiligten unter dem Motto „Wir fahren Zukunft“ in Berlin gemeinsam auf den Standorten Charité Mitte und Campus Virchow-Klinikum in einem Pilotprojekt elektrisch angetriebene autonom fahrende Fahrzeuge zur Personenbeförderung testen.

Ziel des Projektes ist es, Einsatzfelder und die Akzeptanz des autonomen Fahrens in einem realistischen Umfeld zu testen, Verbesserungspotenzial aufzudecken und einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten. In einem ersten Schritt werden am Campus Mitte Haltestellen und eine Ladestation für die Fahrzeuge errichtet und ab November 2017 der erste autonom fahrende Kleinbus eingesetzt. In einem zweiten Schritt wird dann der Campus Virchow-Klinikum erschlossen. Die beiden Charité Standorte mit ihren jeweils 268.207 m² und 137.964 m² verfügen über eine angemessen große Testfläche und bieten mit ihren unterschiedlichen Nutzerströmen wie Passanten, PKW, Lieferfahrzeugen und Fahrrädern ein ideales Testgelände. Während des Pilotvorhabens kommen insgesamt vier autonom fahrende, intelligente Elektro-Fahrzeuge zum Einsatz, welche auf dem höchsten Stand der Entwicklung autonom fahrender Kleinbusse zur Personenbeförderung sind. Diese können jeweils bis zu 15 Personen befördern und Strecken mit bis zu 45 km/h sicher zurücklegen.

Die technische Konzeption der Fahrzeuge beruht auf drei Säulen: Erstens die Wahrnehmung, über die der Shuttle die Umgebung, in der er sich befindet, versteht, Hindernisse erkennt und Fahrten vorausplanen kann. Zweitens die Entscheidung, anhand derer seine Route und sein Kurs berechnet und festgelegt wird. Und drittens die Navigation, mit der die Entscheidungen des Bordcomputers bestmöglich umgesetzt werden. Hinzu kommen hochmoderne Multisensor-Technologien. Die Fahrzeuge sind mit Sensoren der neuesten Generation ausgestattet, die in der Lage sind, miteinander zu kommunizieren und ihre Daten abzugleichen, um die Entscheidungsfindung des Bordcomputers zu verbessern. Eigens entwickelte State of the Art Technologien sorgen zudem für die Gewährleistung von Sicherheit, Komfort und Fahrleistung. Das Charité Institut für medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft und die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz werden im Rahmen dieses Verbundprojektes eine Studie zur Kundenakzeptanz durchführen.

Weitere Informationen