Neue Bekanntmachung zum Förderprogramm Erneuerbar Mobil veröffentlicht

Im Rahmen des Förderprogramms Erneuerbar Mobil setzt des Bundesumweltministerium (BMUB) seit 2011 zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum Thema Elektromobilität um. Am 15. Dezember wurde nun die mittlerweile vierte Förderbekanntmachung veröffentlicht, diesmal als gemeinsame Initiative mit dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWI). Im Fokus der Förderinitiative stehen weiterhin Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die die energie- und klimapolitischen Potenziale der Elektromobilität erschließen und gleichzeitig zur Stärkung der Wettbewerbsposition deutscher Industriebranchen beitragen.Entsprechend soll die etablierte Zusammenarbeit von Leitbranchen und Wissenschaft intensiviert und die Vernetzung zwischen den einzelnen Branchen gestärkt werden. Die FuE-Vorhaben sollen dazu beitragen, die Gesamtsystemkosten der Elektromobilität zu verringern, Hürden bei der Industrialisierung der neuen Technologie zu senken, Kaufhemmnisse abzubauen und die Elektromobilität wirtschaftlich in die Energiewende zu integrieren. Daneben setzt das BMUB im Rahmen von Erneuerbar Mobil das am 28.11.2017 von der Bunderegierung beschlossene Sofortprogramms Saubere Luft um, indem es Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft unterstützt, die elektrisch betriebene, leichte Nutzfahrzeuge und/oder Pkw für den Taxibetrieb, als Mietwagen und für das Carsharing zum Einsatz im urbanen Verkehr beschaffen wollen.

Die neu veröffentlichte Richtlinie zur gemeinsamen Förderinitiative von BMUB und BMWi zur Förderung von Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilität ist unter dem untenstehenden Link zu finden.

Weitere Informationen